instagram = Pornoseite?

Seit einiger Zeit bin ich instagram verfallen. Ich liebe es, Fotos zu schießen und hochzuladen. Genauso gerne schaue ich mir auch Fotos an.

Zum einen sind da viele meine Schulkameraden vertreten und es ist interessant, was sie alle da so hochladen. Ein paar Jungs zeigen auch gerne ihren durchtrainierten Oberkörper. Und da muss man nicht mal mit ihnen befreundet sein, um die Fotos zu sehen. Nur wenige haben ihren Account auf privat gestellt.

Zum anderen ist das eine krasse Pornoplattform. Viele Leute laden da Ausschnitte aus Pornos hoch oder fotografieren bzw. filmen sich sogar selbst. Man muss nur bestimmte Hashtags eingeben und dann findet man pornografisches Material. Das ist echt der Hammer.

Nun kann ich überall darauf zugreifen und mir sexy Bilder angucken. Da ist sogar ein Sportlehrer meiner Schule, der sich beim Trainieren fotografiert – in seinem verschwitzten, eng anliegenden Oberteil. Absolut heiß! Heutzutage ist alles derartig öffentlich. Man mag darüber denken, was man will, aber ich finde es geil.

Internetpornografie

Wer glaubt, dass Jungs in meinem Alter so brav sind und im Internet nur harmlose Dinge anschauen, hat sich tief in den Finger geschnitten. Natürlich schauen wir uns verbotenerweise auch Pornos im Internet an. Und dies kann ich nicht nur aus eigener Erfahrung behaupten. Meine Schulkameraden kennen alle großen und bekannten Pornoseiten und auch wenn sie nur scheinbar Witze darüber reißen, bin ich mir sicher, dass sie diese Seiten täglich besuchen.

Es ist ja auch ganz einfach. Meist wird man ja nur gefragt, ob man mindesten 18 Jahre alt ist. Da braucht man nur „Ja“ anklicken, auch wenn das gar nicht stimmt. Das kontrolliert ja keiner. Also kann man sich solche Videos ganz frei anschauen – ganz zu schweigen von Bildern, die man allein durch eine Googlesuche findet (wenn man den Filter ausschaltet).

Ich brauche nicht zu erwähnen, dass ich mir natürlich Schwulenpornos anschaue. Und natürlich hole ich mir dabei einen runter. Das mache ich schon so, seitdem ich zwölf war. Manchmal verbringe ich sogar Stunden auf solchen Seiten. Ich habe ja mein eigenes Zimmer und auch meinen eigenen Laptop. Mein Vater und mein Bruder lassen mich da auch in Ruhe. Meist sind sie ja sowieso nicht da und da brauche ich auch keine Angst haben, erwischt zu werden. Auch wenn sie da sind, klopfen sie vorher an, bevor sie in mein Zimmer kommen. Also brauche ich mir da keine Sorgen machen.

Ich bin mir darüber hinaus auch ziemlich sicher, dass mein Bruder ebenfalls Pornos anschaut. Ich bin ja nicht blöd. Er ist zwei Jahre äter als ich und bei ihm spielen die Hormone der Pubertät bestimmt auch verrückt. Wahrscheinlich wird er sich andere Sachen anschauen, aber er macht das hundertprozentig auch.

Vielleicht werden jetzt einige wieder denken, dass mir das schadet und werden die Pornografie verteufeln. Ich habe nicht das Gefühl, dass es mir schadet. Ich bin froh darüber, dass ich so meine Fantasie befriediegen kann. Und da ich weiß, dass das jeder macht bzw. gemacht hat als Jugendlicher (jedenfalls seitdem es Internet gibt), müssten ja alle irgendwie gestört sein. Sind wir das?